“Hereinspaziert”

Die Stadt Karawane ist eine Expedition zu dem was Leipzig tatsächlich ausmacht – den Leipzigern. Lasst euch davon überraschen, wer euch die Tür öffnet.

Unser Ziel ist es euch Begegnungen zu ermöglichen, die im Alltag so nie stattfinden würden. Über gesellschaftliche Grenzen hinweg bekommt Ihr eine Idee von der kulturellen Vielfalt Leipzigs – und vielleicht ein paar neue Impulse für den Heimweg.

Entwickelt wurde das Projekt 2010 von einem Freundeskreis von StudentInnen, die ein ähnliches Projekt in den Niederlanden kennen gelernt hatten und die Idee in Leipzig auf unkommerzieler Basis verwirklichen wollten. Seit Anfgang 2011 finden regelmäßig und mit großem Zuspruch von TeilnehmerInnen und GastgeberInnen Stadt Karawanen statt.
Die Stadt Karawanen werden seit Oktober 2014 durch den gemeinnützigen Verein Autodidaktische Initiative organisiert, der damit den alten Verein in der Betreuung und Weiterentwicklung des Projekts ablöst. Zudem wurde durch den neuen Träger eine dauerhafte Grundlage für die Organisationen der Stadt Karawanen geschaffen. Ein weiteres Anliegen war es, die Idee von gemeinschaftlich organisierter Bildung und das Aufeinandertreffen von verschiedenen Menschen während der Stadt Karawanen und darüber hinaus miteinander zu verschränken.
Wir freuen uns auf dieses Experiment und hoffen, dass sich beide Projekte gegenseitig inspirieren.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.